Höchsttarif Kaminfegerarbeiten wurde angepasst

 

Der Aargauer Regierungsrat hat den maximalen Stundenansatz für Kaminfegerarbeiten per 1. März 2017 von CHF 79.80 (zuzüglich MwSt) auf CHF 84 (zuzüglich MwSt) erhöht. Dies entspricht einer Erhöhung des Taxpunktwertes von 1,33 auf 1,4. Neu ist auch der Stundenansatz für Lehrlinge definiert: er liegt bei CHF 24.30 (zuzüglich MwSt).

 

 

Für gewisse Arbeiten gibt es feste Vorgabezeiten mit Richttarifen der Vereinigung kantonaler Feuerversicherungen. Arbeiten, für die keine festen Vorgabezeiten vorgesehen sind, werden nach effektivem Aufwand (Zeitaufwand multipliziert mit Stundenansatz) abgerechnet.

 

 

Die Anpassung des Stundenansatzes erfolgte auf Antrag des Aargauischen Kaminfegermeisterverbandes. Hauptgrund für den Antrag sind die durch den neuen Gesamtarbeitsvertrag entstandenen höheren Kosten für die Betriebsinhaber wegen angepasster Leistungen zugunsten der beschäftigten Kaminfeger. Zudem mach der Aargauische Kaminfegermeisterverband komplexere Arbeitsdispositionen und höhere Fahrzeugkosten infolge längerer Arbeitswege aufgrund von veränderten Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Kunden geltend.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen